Neuigkeiten / Presse
10.06.2018, 17:08 Uhr
Eisenbahnstrecke Lüneburg-Bleckede
Die CDU Adendorf begleitet die Überlegungen
 

 

Angesichts des zunehmenden Verkehrs auch auf der B 216 und der Erbstorfer Landstraße (K 53) liegt es nahe, ergänzend zum Bus die Bahnlinie zu nutzen. Die CDU möchte den ÖPNV stärken.

v.L.: Gunther v. Mirbach, Jörg Schmelter
 

Dabei sind jedoch die Interessen der Anlieger der

Bahnstrecke zu beachten. Bahn/Straßenkreuzungen stellen im Hinblick auf die Warnsignale ein Problem dar, das gelöst werden muss. Technisch ist das auch lösbar. Die Bleckeder Kleinbahn hat im vergangenen Jahr zwei Testfahrten-Wochen durchgeführt und der Zuspruch war deutlich.

Von der CDU-Fraktion fuhren Gunther von Mirbach und Jörg Schmelter von Lüneburg bzw. von

Erbstorf nach Bleckede und zurück. Die Fahrzeit von Lüneburg nach Bleckede betrug noch 54

Minuten, da der Zug angesichts des Zustandes der Schienen nicht so schnell fahren darf.

Langfristig wird die Schiene so hergerichtet werden müssen, dass die Fahrzeit etwa halbiert werden kann. Dann ist das für die Einwohner Bleckedes und aller tangierten Gemeinden wie auch Adendorf-Erbstorf eine echte Alternative zum eigenen Auto und Bus.






Impressionen
News-Ticker
CDU Landesverband
Niedersachsen
Ticker der
CDU Deutschlands